Neuorientierung
Allgemein,  My KopfKino

Meine persönliche Reaktivierung und Neuorientierung

Irgendwann im Frühjahr habe ich mir September als Termin gesetzt. Als Termin für einen Neustart im Blog. Reaktivierung und Neuorientierung… mit frischer Energie wieder so richtig Gas geben. Schließlich reichte die fast einjährige Pause. Ein Jahr voller emotionaler wie körperlichen Tiefs, die mich geprägt und aus denen ich gelernt habe. Die mich dazu gebracht haben, auf die Suche nach meinem Ich zu gehen.

Und gerade als ich wieder Pläne für meine Webseite schmiedete, machte das Leben eine neue Tür auf. Mit interessanten und für die Zukunft wegweisenden Chancen, die ich unbedingt nutzen möchte.

Zuerst spielte ich mit dem Gedanken den Blogneustart auf das nächste Jahr zu verschieben, doch dann habe ich, gerade in letzter Zeit, so viel positive Resonanz für meine Webseite bekommen, dass ich mich entschieden habe, ab sofort doch wieder regelmäßiger zu veröffentlichen. Schließlich habe ich jetzt auch einiges zu erzählen. Eventuell schaffe ich es einmal die Woche, aber vielleicht werden es nur Artikel alle zwei oder drei Wochen auf meine Seite schaffen. Doch wie auch immer, ihr müsst euch darauf einstellen, dass es anders wird.

„Auf der Suche nach meinem inneren Lachen“

Denn ich bin jetzt anders. Nachdenklicher, positiver, achtsamer, ein wenig entspannter, wieder fröhlicher und ganz wichtig: Ich habe endlich meine Ziele und Träume wiedergefunden, auf die ich mich nun fokussieren lerne. Lerne deshalb, weil alles immer noch ein Prozess ist, der mich auf diesem Weg begleitet und mich mein inneres Lachen wiederfinden lässt.

Einige haben eventuell mitbekommen, dass ich letztes Jahr einen Rückenvorfall hatte. Zusätzlich machte auch mein Immunsystem in den letzten Jahren immer mehr schlapp, und es kamen noch andere Dinge hinzu, die mich immer wieder umgeworfen haben. Alles zusammen hat mich fast in einen Burnout katapultiert. Doch ich wäre nicht ich, wenn meine positive Lebensenergie mich nicht immer wieder zum Aufstehen drängen würde. Hinfallen und wieder aufstehen. Das zieht sich mittlerweile durch mein ganzes Leben. Wichtig dabei war, dass ich mir wunderbare Hilfe geholt hatte und nur zu Menschen persönlichen Kontakt suchte, die mich bestärkten, mich motivierten und mich so nehmen wie ich bin.

„Und jetzt ist wieder die Zeit, sich aufzurichten, zur alten Stärke zu finden, sich neu zu orientieren und auf kleine wie große Ziele loszumarschieren. Schritt für Schritt.“

Seit Anfang des Jahres habe ich mich viel mit Persönlickkeitsentwicklung, finanzieller Intelligenz und vor allem mit meiner Gesundheit und meinem Körper beschäftigt. Und auch das Thema Glück spielte eine große Rolle. Was ist Glück und wie wird Mensch glücklich?

Ich habe zu all dem viel gelesen, viele Dokus geschaut und mich mit einer handvoll Menschen intensiv unterhalten. Habe meine Ernähnung radikal umgestellt und bis heute etwa 15 Kilogramm abgenommen. Das war mir persönlich ganz wichtig, denn ich habe mich in meiner eigenen Haut nicht mehr wohlgefühlt.

Und das alles musste ich nur für mich tun. Ich war nicht in der Lage, es mit euch und im Netz zu teilen, denn dann hätte ich nicht gewusst, aus welchen Motiven ich das alles tue. Nur für die Reichweite oder wirklich für mich?

Es hat gewirkt. Es hat funktioniert. Ich sehe wieder klarer und denke und handle bewusster. Fühle mich mental wie körperlich stärker und kann es nicht erwartet, meinem Leben eine neue Richtung zu geben. Nicht ohne meinen alten und kindischen Humor, der mich so sehr ausmacht.

Und vielleicht kann der ein oder andere von meinen Erfahrungen ein wenig profitieren, wie ich es geschafft habe mich wieder aufzurappeln, was meine Werkzeuge sind, wie ich ein neues Körpergefühl bekommen und welche Chancen sich mir eröffnet haben.

Ehrlich gesagt bin ich gerade beim Schreiben schrecklich aufgeregt, weil ich mich noch nie so persönlich mitgeteilt habe, aber auch das ist ein Prozess… ein Prozess, um sich selbst wiederzufinden, neu zu entdecken, mutig zu sein, über sich selbst hinaus zu wachsen, und einfach mal auf das Abenteuer Leben einzulassen.

Bis bald

4 Comments

  • Claudia

    Wie schön, dass du wieder geschrieben hast! Und dass es dir wieder besser geht.
    Mir gefällt dein Einwand, dass man eher etwas für sich tut, wenn man es nicht öffentlich macht. Ich denke, da ist viel wahres dran. Unser eigenes Verhalten hat sich durch den Blog und Instagram sicher sehr geändert. Ich freue mich wieder mehr von dir zu hören und lesen
    LG vom Deich
    Claudia

  • Ioana / missredfox

    Schön, dass Du wieder da bist und wunderbar, dass es Dir jetzt besser geht! Gut siehst Du aus! Und schön, dass Du so persönlich schreibst! Es ist wichtig, dass man sich ab und zu Zeit für sich nimmt, ansonsten dreht man irgendwann durch…
    Liebe Grüße,
    Ioana

    • Smillas Wohngefühl

      Herzlich Willkommen zurück! Ja, es hört sich wirklich an, als hättest Du viel Interessantes zu erzählen. Solche Tiefs sind ja auch immer für irgendwas gut und tragen dazu bei, uns zu dem Menschen zu machen, der wir sind. Gerade das Thema mit den Körpergefühl finde ich sehr spannend! Also gern mehr solch persönliche Texte, ich freu mich drauf!
      Liebe Grüße Smilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.